Konstrukteur Mechanik

Bastian Wolff,
Hauni Maschinenbau GmbH,
Hamburg (Deutschland)

Mein Aufgabengebiet:
Ich bin als Maschinenbauingenieur für viele technische und organisatorische Themen rund um die Hochleistungszigarettenmaschine PROTOS-M8 verantwortlich. Hierzu gehören die Ausarbeitung zu speziellen Kundenanfragen, die konkrete Konstruktionsbegleitung aber auch die Einführung von Neuentwicklungen in die Maschine. 

Mein Arbeitstag:
Ich kann mich bei Hauni immer neuen Herausforderungen stellen. Dadurch ist mein Arbeitsalltag kaum von Routine geprägt. Ob Angebotsausarbeitung zu Kundenanfragen, Problemanalysen bei Störungen oder die enge Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, wie z.B. der Montage oder dem Technischen Kundendienst – es gibt immer neue, spannende Aufgaben. Dabei stehen unsere Kunden immer im Fokus.

Wie gestaltet sich ein typischer Arbeitstag für mich? Nach der Annahme eines neuen Kundenwunsches arbeite ich zunächst ein passendes Angebot aus. Dieses beinhaltet individuelle Lösungskonzepte, eine Aufwandsabschätzung und eine konkrete Terminplanung. Erfahrungswerte und Risikobewusstsein spielen hierbei eine wichtige Rolle, um unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten zu können. Sobald ein Konzept erstellt ist und dieses in die Auftragsphase geht, begleite ich die Kollegen bei der konstruktiven Umsetzung bis hin zum Einbau in eine Versuchsmaschine bzw. bei der Betreuung im Feld.

Bei Fragestellungen aus der Montage oder vom technischen Kundendienst arbeite ich eng mit den Kolleginnen und Kollegen aus den betreffenden Bereichen zusammen, um schnell Lösungen zu finden und helfen zu können. Dazu gehört auch, dass die Änderungen in den Serienunterlagen aufgenommen werden. Gerade der direkte Kontakt zu internen und externen Kunden ist für mich immer wieder spannend und abwechslungsreich. Häufig müssen unterschiedliche Aufgaben parallel bearbeitet werden, was immer wieder eine besondere Herausforderung ist und keine Routinen aufkommen lässt.

Mein Weg zu Hauni:
Nach meinem Maschinenbaustudium an der Fachhochschule Hamburg (heute HAW Hamburg) bin ich als Ingenieur direkt bei Hauni eingestiegen. Das war im Jahr 2002. Ich hatte zuvor Erfahrungen über Praktika in verschiedenen kleineren Unternehmen gesammelt. Vor allem vom guten Ruf des Unternehmens in Hamburg und Umgebung und von seiner Größe war ich beeindruckt. Das Jobangebot im Sondermaschinenbau passte außerdem perfekt zu meinen Interessen, was mir die Entscheidung für Hauni nochmals erleichtert hat. Die ersten Jahre habe ich in der Serien- und Auftragskonstruktion einen älteren Filteransetzer, die MAX-90E, betreut, anschließend den Hochleistungsfilteransetzer MAX-M8. Mittlerweile verantworte ich als stellvertretender Produktverantwortlicher die PROTOS-M8.

Warum Hauni?
In den inzwischen zwölf Jahren im Unternehmen habe ich immer neue, interessante Erfahrungen gemacht und fortlaufend dazu gelernt. Bei Hauni konnte und kann ich mich beruflich wie persönlich gut weiterentwickeln. Besonders die abwechslungsreichen Projekte und die Möglichkeit international tätig sein zu können, bestätigen mich in meiner Entscheidung für Hauni Jahr für Jahr.

Kontakt
Für Fragen zu unserem Unternehmen
Tel.: +49 40 / 72 50-01
E-Mail

Mitarbeiterprofile


Sie möchten sich auf eine ausgeschrieben Stelle bewerben? Im Stellenmarkt des Körber-Konzerns finden Sie alle offenen Positionen. Sie können sich auf jede Position online bewerben. Hauni ist ein Unternehmen des Körber-Konzerns.

Zum zentralen Stellenmarkt
des Körber-Konzerns

Wir verwenden Cookies zur Optimierung der Funktionalität der Website sowie zur Webanalyse. Wenn Sie unsere Website benutzen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen, auch zum Widerruf der Zustimmung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (siehe Rechtliches).
Verstanden